WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 9. März 2018 | stahl-online-news

    US-Stahlzölle: Stahlindustrie in Deutschland fordert EU-Schutzmaßnahmen

    US-Präsident Donald Trump hat am 08.03.18 per Dekret Zölle in Höhe von 25 % auf Stahlimporte verhängt. Die USA schotte sich mit dieser Entscheidung bei Stahl weitgehend vom Rest der Welt ab. Mit diesem klar protektionistischen Eingriff in den internationalen Handel verschaffe die US-Regierung ihrer Stahlindustrie unfaire Wettbewerbsvorteile. Stahl aus anderen Ländern, der an die […]

  • 9. März 2018 | stahl-online-news

    Salzgitter-Chef bestärkt EU in ihrem Kurs gegen US-Stahlzölle

    Er sei besorgt, dass eine herausragende Nation wie die USA, die sich immer als Bannerträger der liberalen Marktwirtschaft verstanden habe, jetzt zum Bannerträger eines fragwürdigen Protektionismus werde, so Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandschef der Salzgitter AG, auf der Handelsblatt-Jahrestagung „Zukunft Stahl“. Die EU dürfe sich nicht alles gefallen lassen. Auf der anderen Seite erwarte er, dass […]

  • 9. März 2018 | stahl-online-news

    Schmolz + Bickenbach: operativer Gewinn gestiegen

    Schmolz + Bickenbach hat im Geschäftsjahr 2017 ein bereinigtes EBITDA von 222,7 Mio. erzielt (+ 45,4 % gegenüber dem Vorjahr). Das Konzernergebnis erreichte 45,7 Mio. nach -80 Mio. € im Jahr 2016. Das Unternehmen habe die Initiative zur Senkung der Kostenbasis um mehr als 70 Mio. € abgeschlossen. Außerdem seien deutliche strukturelle Fortschritte erzielt worden, […]

  • 9. März 2018 | stahl-online-news

    voestalpine: neue Innovation für E-Motoren

    Die voestalpine AG hat ein Verfahren („compacore“) entwickelt, bei dem hochwertiges Elektroband in einem einzigen Prozessschritt in Großserie gestanzt, zu Rotorpaketen (dem zentralen Element eines Elektromotors) verklebt, gehärtet und getestet wird. Die damit gegenüber bisherigen Verfahren optimierte Verbindung der Einzelteile trage zu einer wesentlichen Erhöhung des Motorenwirkungsgrades bei. (PM voestalpine und handelsblatt.com 07.03.18, MBI Stahl […]

  • 8. März 2018 | stahl-online-news

    US-Strafzölle: Stahlbranche für EU-Maßnahmen

    Die Stahlzölle in den USA werden drastische Folgen für Unternehmen in Deutschland und Europa haben. Sie würden die Stahlbranche in einer Zeit treffen, in der die weltweite Importkrise auf dem Stahlmarkt überwunden schien, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, auf der Handelsblatt-Jahrestagung „Zukunft Stahl“. Die EU müsse sich handlungsfähig zeigen und den heimischen […]

  • 8. März 2018 | stahl-online-news

    EU: mehrere Reaktionsmöglichkeiten auf US-Strafzölle

    Die EU-Kommission hat noch nicht endgültig entschieden, welche Gegenmaßnahmen sie als Reaktion auf US-Strafzölle auf Stahl ergreifen würde. Die EU könne ihre Rechte über die WTO einklagen, sich mit anderen betroffenen Partnern der US-Strafzölle koordinieren oder ihre eigenen Schutzmaßnahmen ergreifen, so EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström am 07.03.18 in Brüssel. Die EU habe kein Interesse an einer […]

  • 8. März 2018 | stahl-online-news

    U.S. Steel: Wiederinbetriebnahme in Illinois nach Zollankündigung

    U.S. Steel plane, als Reaktion auf die von US-Präsident Trump angekündigten Zölle, die Anlagen eines seit November 2015 stillgelegten Werks in Granite City (US-Bundesstaat Illinois) und einen von 2 Hochöfen des Standortes wieder in Betrieb zu nehmen. (PM U.S. Steel 07.03.18, MBI Stahl Aktuell, FT und SBB Daily Briefing 08.03.18)

  • 7. März 2018 | stahl-online-news

    Angekündigte US-Zölle: Widerstand aus den eigenen Reihen

    Einflussreiche Mitglieder des Beraterstabs von US-Präsident Trump und republikanische Parlamentarier votieren gegen die angekündigten Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte. Einige Parteifreunde des US-Präsidenten würden sogar erwägen, die Sanktionen auf gesetzlichem Wege zu blockieren. Aus Regierungskreisen verlaute, Trump wolle die Zölle nicht vor nächster Woche ankündigen. (Börsen-Zeitung 07.03.18)

  • 7. März 2018 | stahl-online-news

    EU verlängert Antidumpingzölle auf Stahlrohre aus China

    Die EU-Kommission hat die Antidumpingzölle auf nahtlose, nichtrostende Stahlrohre aus China in Höhe von 48,3 bis 71,9 % um 5 Jahre verlängert. Die betroffenen Rohre werden in der chemischen und petrochemischen Industrie verwendet. (Politico Pro Trade Alert und finanzmarktwelt.de 06.03.18, MBI Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 07.03.18)

  • 7. März 2018 | stahl-online-news

    AM Bremen: neue Sekundärkühl-Technologie implementiert

    Im November und Dezember 2017 ist bei ArcelorMittal Bremen die HD (High Definition) spray-Technologie der SMS group in der Zweistrang-Brammenstranggießanlage implementiert und in Betrieb genommen worden. Beide Stränge der Senkrechtabbiegeanlage seien nacheinander umgebaut worden. Durch den Umbau sollen die Sekundärkühlung und die Brammenqualität verbessert werden. (PM SMS group 06.03.18)