WV Stahl

Schlagwort: kostenfreie Zuteilung von CO2-Zertifikaten

5 Beiträge zum Schlagwort

  • 12. Juli 2021 | stahl-online-news

    CO2-Grenzabgabe darf kostenfreie Zuteilung von CO2-Rechten nicht beenden

    Wenn die EU am Mittwoch ihr “Fit for 55“-Paket zur Umsetzung des europäischen Klimaziels vorstelle, werde es auch um den Vorschlag einer CO2-Grenzabgabe (Carbon Border Adjustment Mechanism, CBAM) gehen. Die Wirtschaft sehe dem mit Besorgnis entgegen. Der europäische Arbeitgeber- und Lobbyismusverband BusinessEurope habe in einem Brief an die EU-Kommission gefordert, dass im Falle der Einführung […]

  • 7. Juli 2021 | stahl-online-news

    Geplantes „Fit for 55“-Paket der EU darf industrielle Wertschöpfungsketten nicht gefährden

    Am 14.07.21 werde die EU-Kommission ihr „Fit for 55“-Klimapaket vorstellen, mit dem sichergestellt werden soll, dass die EU den CO2-Ausstoß wie geplant bis 2030 um 55 % gegenüber dem Jahr 1990 reduziert. Aus einem Entwurf für die vorgesehene CO2-Grenzabgabe gehe hervor, dass die betroffene Industrie bis mindestens 2035 kostenlos CO2-Zertifikate zugeteilt bekommen soll. Die Grenzabgabe […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    CO2-Grenzabgabe: freie Zuteilung von CO2-Zertifikaten muss erhalten bleiben

    Solange es keinen Mechanismus für einen CO2-Preis bei Importen aus Drittstaaten gebe, müssten bewährte Instrumente wie die kostenlose Zuteilung von Emissionszertifikaten für die Stahlindustrie in Deutschland erhalten bleiben, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier anlässlich eines Treffens mit Branchenvertretern und den Vizepräsidenten der EU-Kommission Margrethe Vestager und Valdis Dombrovskis. Man wisse nicht, wie und wann das von […]

  • 30. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU-Pläne zur Klimapolitik

    Der Emissionshandel werde ein zentrales Element der Klimapolitik auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2050 sein. Das für Mitte Juli angekündigte „Fit for 55“-Paket, das aufzeigen solle, wie die EU bis 2030 den CO2-Ausstoß um 55 % senken könne, beinhalte Vorschläge zur Reform und Ausweitung des Emissionshandels auf Gebäude und Verkehr. Die EU-Kommission beabsichtige, einen […]

  • 14. Juni 2021 | stahl-online-news

    Wie Altmaier die Industrie bei Transformation unterstützen will

    Im Handlungskonzept Stahl, das Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zusammen mit der Branche und den Gewerkschaften erarbeitet und im Juli 2020 vorgelegt habe, seien Instrumente festgelegt worden, mit denen die Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität flankiert werden sollen. Dazu zähle die Unterstützung entsprechender Investitionen. Ein weiterer Schritt werde die operativen Kosten betreffen. Es müsse auch künftig […]