WV Stahl

Schlagwort: WTO

105 Beiträge zum Schlagwort

  • 5. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Positive Prognose für den Welthandel

    Laut Welthandelsorganisation (WTO) habe der weltweite Warenhandel nach dem coronabedingten Einbruch im vergangenen Jahr im ersten Halbjahr 2021 das Niveau vor der Pandemie übertroffen. Die WTO gehe in ihrer Prognose davon aus, dass sich das Handelsvolumen im Gesamtjahr 2021 um 10,8 % erhöhen werde. Für 2022 erwarte die WTO ein Plus von 4,7 %. Risikofaktoren […]

  • 6. September 2021 | stahl-online-news

    Brüsseler Pläne zur Handelspolitik

    Die EU-Kommission wolle mit Hilfe der Handelspolitik auch ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen, so EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis auf der Jahreskonferenz des Brüsseler Thinktanks Bruegel. Dazu sei ein vorsichtiger Ansatz nötig, da die EU die internationalen Regeln einhalten müsse und sich weiterhin dem Multilateralismus verpflichtet sehe. Dies bedeute auch, schwierige Entscheidungen treffen zu müssen, da einige Handelspartner darauf […]

  • 13. August 2021 | stahl-online-news

    Alternativen zu einer Reform der WTO

    Vor dem Hintergrund der offensiven Außenwirtschaftspolitik der Volksrepublik sei es derzeit unwahrscheinlich, dass China neben den anderen 164 Mitgliedsländern einer grundlegenden Reform der Welthandelsorganisation (WTO) zustimme. Wenn sich die EU gemeinsam mit der USA für neue Wege in der Handelspolitik entscheide, gäbe es drei Möglichkeiten. Eine Option wäre die Neugründung der WTO u.a. unter Ausschluss […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    Neue Studie sieht CO2-Grenzausgleich kritisch

    Mit dem geplanten CO2-Grenzausgleichssystem wolle die EU-Kommission die heimische Industrie stützen und gleichzeitig Druck auf andere Staa­ten ausüben, selbst einen CO2-Preis einzu­füh­ren. Zudem sollen die Einnahmen helfen, die Schul­den aus dem Corona-Aufbau­fonds zu tilgen. Wenn die EU die kosten­lo­se Zutei­lung von CO2-Rech­ten an ener­gie­in­ten­si­ve Bran­chen beibehalte, müsse sie diese bei der CO2-Grenz­ab­ga­be berück­sich­ti­gen. Sonst verstoße […]

  • 16. Juni 2021 | stahl-online-news

    Subventionsstreit: EU und USA einigen sich auf langfristige Aussetzung der Strafzölle

    US-Präsident Joe Biden, EU-Rats­prä­si­dent Charles Michel und EU-Kommis­si­ons­prä­si­den­tin Ursula von der Leyen haben bei ihrem gestrigen Treffen beschlossen, im langwierigen Konflikt um Staats­hil­fen für die Flug­zeug­bau­er Airbus und Boeing die gegenseitigen Strafzölle über den 11. Juli hinaus für weite­re fünf Jahre ruhen zu lassen. Während dieser Zeit solle im Rahmen einer von Handels­kom­mis­sar Valdis Dombrovskis […]

  • 14. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU verlängert Safeguard-Maßnahmen für Stahl

    Laut einer am 11. Juni veröffentlichten offiziellen Mitteilung an die WTO, werde die EU-Kommission die vorläufigen Schutzmaßnahmen für Einfuhren bestimmter Stahlerzeugnisse um weitere drei Jahre verlängern. Diese sind seit 2018 in Kraft und wären am 30.06.21 auslaufen.

  • 21. Mai 2021 | stahl-online-news

    Themen des EU-Handelsministerrates

    Beim gestrigen Treffen der EU-Handelsminister*innen in Brüssel habe man sich mit der WTO-Generaldirektorin Okonjo-Iweala insbesondere zum Thema WTO-Reform ausgetauscht. Mit Blick auf die USA habe man über Chancen für eine verbesserte transatlantische Zusammenarbeit, sowohl mit Blick auf die Beilegung von Handelskonflikten als auch mit Blick auf gemeinsame zukünftige Projekte, etwa bei der technologischen Kooperation oder […]

  • 5. Mai 2021 | stahl-online-news

    WTO-Führungsteam erweitert

    Die seit März amtierende WTO-Chefin Ngozi Okonjo-Iweala hat die lange im US-Kongress tätige Handelsjuristin Angela Ellard, die ehemalige Handelsministerin Costa Ricas, Anabel González, den bisherigen französischen WTO-Botschafter Jean-Marie Paugam sowie Xiangchen Zhang, bisher stellvertretender chinesischer Minister für Handel, zu ihren Stellvertretern ernannt. Damit wolle sie u.a. die Organisation durch talentierte Führungskräfte verstärken. Der deutsche Jurist […]