WV Stahl

Schlagwort: Erneuerbare Energien

68 Beiträge zum Schlagwort

  • 13. August 2021 | stahl-online-news

    BAFA startet Verfahren für reduzierte EEG-Umlage für Wasserstoff-Herstellung

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) habe das Antragsverfahren für die begrenzte EEG-Umlage für die elektrochemische Herstellung von Wasserstoff gestartet. In der aktuellen Markthochlaufphase der Wasserstoffproduktion begrenze das BAFA diese Umlage für die elektrochemische Herstellung sowohl bei der Elektrolyse mit konventionellem Strom als auch bei der Elektrolyse unter dem Einsatz von Erneuerbaren Energien. Die […]

  • 12. August 2021 | stahl-online-news

    Mehr Engagement für Klimaschutz gefordert

    Laut Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), müsse die neue Regierung beim Klimaschutz mehr Mut, Ideen und Tatendrang entwickeln. Um die verschärften Klimaziele erreichen zu können, müsse der Ausbau der erneuerbaren Energien schnellstmöglich erfolgen. Zudem müssten Marktbarrieren reduziert, Ausbauziele und Anreize erhöht und Genehmigungsverfahren erleichtert werden.

  • 10. August 2021 | stahl-online-news

    Weltklimarat: radikaler Kurswechsel in Klimaschutzpolitik notwendig

    In seinem gestern vorgelegten Bericht mahne der Weltklimarat der Vereinten Nationen (IPCC) zu einer rigorosen Kursänderung in der Klimaschutzpolitik. Die Chancen, den globalen Temperaturanstieg unter zwei Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit zu halten und möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen, würden demnach schwinden. Der Industrieverband BDI fordere, dass sich bei der Weltklimakonferenz im November […]

  • 28. Juli 2021 | stahl-online-news

    Altmaier: Windkraft-Ausbau erfordert gesamtstaatliches Handeln

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier habe angesichts der gestern vorgestellten Daten zum Windkraft-Ausbau im ersten Halbjahr 2021 einen deutlich schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien gefordert. Für die kommenden Koalitionsverhandlungen wolle er konkrete Ausbauziele für On- und Offshore-Windenergie wie auch für Photovoltaik vorlegen. Hierzu werde er mit den Energieministern der Bundesländer klären, welche Potenziale zur Verfügung stehen. Es […]

  • 27. Juli 2021 | stahl-online-news

    Offshore-Windertrag sinkt

    Wie neue Daten belegen, sei die von Windkraftanlagen in der deutschen Nordsee übertragene Windenergie im ersten Halbjahr um 16 % auf 9,67 Terrawattstunden (TWH) gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken. Windkraftanlagen in der Ostsee hätten 1,81 TWH und somit 17,5 % weniger Energie ein Jahr zuvor bereitgestellt. Ursächlich sei das windschwache erste Halbjahr 2021. Aufgrund der an […]

  • 26. Juli 2021 | stahl-online-news

    Schulze schlägt Klimaschutz-Sofortmaßnahmen vor

    In der sich durch die Flutkatastrophe verschärfenden Klimaschutzdebatte habe Bundesumweltministerin Svenja Schulze einen Zwölf-Punkte-Plan mit Sofortmaßnahmen für einen stärkeren Klimaschutz vorgelegt. Die Vorschläge würden neben dem Ausbau der Windenergie an Land auf 95 Gigawatt bis zum Jahr 2030 und von Solaranlagen auf 150 GW auch ein Verbot von Gasheizungen ab 2026 umfassen. Beschlossen werden könnten […]

  • 22. Juli 2021 | stahl-online-news

    Studie: Vollversorgung mit Erneuerbaren in 15 Jahren möglich

    Deutschland könnte seinen kompletten Energiebedarf in 10 bis 15 Jahren vollständig aus erneuerbaren Energien decken, wie eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zeige. Voraussetzung hierfür sei ein stark gesteigertes Ausbautempo von Wind- und Solarenergie, so Claudia Kemfert, Leiterin der DIW-Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt. Mit der zunehmenden Elektrifizierung würde zwar der Strombedarf von […]

  • 20. Juli 2021 | stahl-online-news

    Kemfert: Klimaneutralität in Deutschland 2040 möglich

    Mit einer beschleunigten Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen sei die Klimaneutralität Deutschlands bereits zum Jahr 2040 erreichbar, so Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), in einem Interview. Voraussetzung hierfür sei jedoch u.a. die Verdreifachung des bisherigen Tempos beim Ausbau der erneuerbaren Energien und die Vollversorgung bis 2035, die […]

  • 12. Juli 2021 | stahl-online-news

    BDEW: EU benötigt schnell große Mengen erneuerbare Energien

    Um die angestrebten Klimaziele zu erreichen, benötige die EU möglichst zügig große, kostengünstige Mengen erneuerbare Energien, so der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einem Positionspapier zum „Fit for 55“-Paket der EU-Kommission. In Deutschland sei ein Zubau von mindestens zehn Gigawatt Photovoltaik und rund 1500 Windrädern pro Jahr notwendig. Die Politik müsse Flächen für […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    Wasserstoffrat für niedrigere Strompreise

    Um das Klimaziel bis 2030 erreichen und bis 2045 klimaneutral werden zu können, müssten schon in den nächsten zwei Jahren die Grundlagen gelegt werden, so der Nationale Wasserstoffrat in einem Aktionsplan. Die Vorsitzende des Gremiums, Katherina Reiche, moniere, dass es zum Erreichen dieser Ziele noch keinen Fahrplan gebe. Sie plädiere für eine Stärkung der CO2-Bepreisung […]