WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 30. Januar 2018 | stahl-online-news

    EU warnt Trump vor neuen Hürden für den transatlantischen Handel

    Die EU werde schnell und mit angemessener Härte reagieren, wenn die USA die Einfuhr aus Europa einschränkten, so ein Sprecher der EU-Kommission. Handelspolitik sei kein Nullsummenspiel. Beide Seiten könnten und sollten vom Handel profitieren. (FAZ 30.01.18)

  • 30. Januar 2018 | stahl-online-news

    Stahl – viel Potenzial für den Leichtbau

    In der Metall verarbeitenden Industrie werden zunehmend höchstfeste Stähle, wie PHS (Presshardened Steel), DP- (Dualphasen), QP- (Quenching and Partitioning) oder TWIP-Stähle (Twinning Induced Plasticity) eingesetzt, deren Eigenschaften dann durch komplexe Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse an die jeweiligen bauteil- oder kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden. QP-Stähle bieten z.B. aufgrund ihrer besonderen mechanischen Eigenschaften und der preiswerten Legierungszusammensetzung vor […]

  • 30. Januar 2018 | stahl-online-news

    Schmolz + Bickenbach: Teil-Übernahme von Asco Industries genehmigt

    Das zuständige Gericht hat Schmolz + Bickenbach den Zuschlag zur Übernahme der Standorte und Anlagen der französischen Asco Industries zum 01.02.18 erteilt. Mit der Transaktion stärkt die Unternehmensgruppe ihr Geschäft im Segment Qualitäts- und Edelbaustahl und baut ihre Position als Produzent von hochwertigen Spezialstahl-Langprodukten in Europa weiter aus. (PM Schmolz + Bickenbach und nzz.ch 29.01.18, […]

  • 30. Januar 2018 | stahl-online-news

    AM und Nippon Steel: gemeinsames Gebot für Essar Steel

    ArcelorMittal und Nippon Steel sollen gemeinsam für das insolvente indische Stahlunternehmen Essar Steel bieten wollen, so die Economic Times of India. Weitere Interessenten seien Tata Steel, Vedanta Resources sowie die Gründer von Essar Shashi Ruia und Ravi Ruia. (The Economic Times 29.01.18 und MBI Stahl Aktuell 30.01.18)

  • 29. Januar 2018 | stahl-online-news

    Hochwasserschutzsystem aus Stahl gewinnt Effizienz-Preis NRW

    Das Startup Aquaburg Hochwasserschutz GmbH aus Münster ist von der Effizienz-Agentur NRW ausgezeichnet worden. Das prämierte Flutdammsystem „AquaWand“ ist dank einer Konstruktion aus Stahl und Membran wesentlich leichter und spart somit im Vergleich zu herkömmlichen Aludammwänden mehr Ressourcen ein. Der Effizienz-Preis NRW würdigt innovative Produkte von kleinen und mittleren Unternehmen, die bei der Produktentwicklung Faktoren […]

  • 29. Januar 2018 | stahl-online-news

    voestalpine sieht in E-Mobilität gute Chancen für Stahl

    voestalpine-Chef Wolfgang Eder erwartet, dass sich Stahl im Massenmarkt für Elektroautos als Werkstoff für die Batterieträger (Racks) aus Kostengründen gegenüber Aluminium durchsetzen werde. Derzeit rede die voestalpine AG in diesem Zusammenhang mit 14 Automobilherstellern über Konzepte aus höchstfestem Stahl. (MBI Stahl Aktuell 29.01.18)

  • 26. Januar 2018 | stahl-online-news

    WV Stahl warnt vor Handelsumlenkungseffekten

    Nachdem US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos neue Schutzmaßnahmen für die US-amerikanische Wirtschaft angekündigt hatte, wird weltweit Kritik geäußert. „Wir betrachten die aktuelle Handelspolitik der Vereinigten Staaten mit Sorge. Sollte der weltweit größte Stahlmarkt abgeschottet werden, wäre mit erheblichen Handelsumlenkungseffekten zu rechnen, die den Wettbewerbsdruck auf den offenen Märkten deutlich verschärfen würde“, […]

  • 26. Januar 2018 | stahl-online-news

    Innovationsforum Stahl 4.0 in Saarbrücken gestartet

    In Saarbrücken wurde mit einer Auftaktveranstaltung das vom Bundesforschungsministerium geförderte Innovationsforum Stahl 4.0 eröffnet. Verschiedene Akteure wollen in den nächsten Monaten gemeinsam die Möglichkeiten der Industrie 4.0 analysieren, um die gesamte Wertschöpfung rund um die Stahlindustrie miteinander zu vernetzen. Bei einer Abschlussveranstaltung am 7. und 8. Juni werden die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vorstellen, die anschließend […]

  • 26. Januar 2018 | stahl-online-news

    AM Rodingen hofft auf Schienen-Auftrag

    Der ArcelorMittal-Standort Rodingen (Luxemburg) sei durch die Entwicklung neuer Nischenprodukte, insbesondere Schienen, wiedergeboren worden, so Michel Wurth, Präsident des Verwaltungsrates von ArcelorMittal. Das Unternehmen hoffe, im Rahmen der Erweiterung der Tram-Stecken in der Hauptstadt einen Schienen-Auftrag zu erhalten. 2015 wurde mit Hilfe des Forschungs- und Entwicklungszentrums in Esch die Herstellung sogenannter Rillenschienen entwickelt. (lessentiel.lu 24.01.18)

  • 25. Januar 2018 | stahl-online-news

    Weltrohstahlproduktion 2017 gestiegen

    Die Weltrohstahlerzeugung hat sich 2017 gegenüber dem Vorjahr um 5,3 % auf 1,691 Mrd. t erhöht. Die chinesische Rohstahlproduktion stieg in diesem Zeitraum um 5,7 % auf 731,7 Mio. t. Im Dezember 2017 hat sich die Weltrohstahlerzeugung im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,9 % auf 138,1 Mio. t erhöht. (PM worldsteel und reuters.com 24.01.18 und […]