WV Stahl

Schlagwort: Grüner Wasserstoff

89 Beiträge zum Schlagwort

  • 27. Mai 2021 | stahl-online-news

    Klimaschutz darf Wettbewerbsfähigkeit der Industrie nicht gefährden

    Es würde dem globalen Klimaschutz nichts nutzen, wenn die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und europäischen Industrie Schaden nehme, so Siegfried Russwurm, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), in einem Gastbeitrag. In Deutschland würden trotz ambitionierter Ausbaupläne für den zur Transformation benötigten Wasserstoff nicht genügend Kapazitäten für erneuerbare Energien zur Verfügung stehen, um den inländischen Bedarf […]

  • 27. Mai 2021 | stahl-online-news

    Fraunhofer IEE legt Power-to-X-Atlas vor

    Viele Regionen der Welt würden gute Bedingungen für die Produktion von grünem Wasserstoff sowie regenerativ erzeugten synthetischen Kraft- und Brennstoffen bieten. Der erste globale Power-to-X-Atlas, den das Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE nun vorgelegt habe, zeige die jeweiligen Potenziale im Detail. Als Power-to-X werden Technologien zur Speicherung oder anderen Nutzung von Stromüberschüssen bei einem […]

  • 26. Mai 2021 | stahl-online-news

    Grüner Wasserstoff ist Voraussetzung für klimaneutrale Stahlproduktion

    Ohne klimaneutralen Wasserstoff sei eine klimaneutrale Stahlproduktion langfristig nicht möglich, so Martin Theuringer, Geschäftsführer der WV Stahl, beim gestrigen „Digitalen Berliner Stahldialog“. Dazu seien große Mengen an durch Elektrolyse hergestelltem grünem Wasserstoff notwendig, der aber bis 2030 nicht in dem erforderlichen Umfang zur Verfügung stehen werde. Es mache daher industriepolitisch Sinn, die knappe Ressource Wasserstoff […]

  • 25. Mai 2021 | stahl-online-news

    Debatte um klimagerechte Wasserstoff-Herstellung

    Im Nationalen Wasserstoffrat, einem Beratergremium der Bundesregierung, gebe es Unstimmigkeiten über die klimagerechte Erzeugung von Wasserstoff. Ein Papier mit Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Nationalen Wasserstoffstrategie, das Kanzleramtsminister Helge Braun am 2. Juli übergeben werden soll, enthalte ein Sondervotum, mit dem sich Vertreter der Umweltverbänden von Teilen der Beschlüsse distanzieren. So würden die Klima-Allianz Deutschland und […]

  • 20. Mai 2021 | stahl-online-news

    Merkel für zügigere Innovationen beim Klimaschutz

    Staat und Wirtschaft hätten zuletzt 3,18 % des Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung investiert. Damit zähle Deutschland weltweit zur Spitzengruppe, so Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Forschungsgipfel 2021. Damit dies so bleibe, solle sich der Forschungsanteil der 3,5-Prozent-Marke nähern. Mit Blick auf die Energiewende sei der Erfolg abhängig von der Forschung. Hohe Erwartungen würden sich hier […]

  • 18. Mai 2021 | stahl-online-news

    Wasserstoffrat fordert zügigeren Hochlauf von grünem Wasserstoff

    Der jüngste Verordnungsentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi), mit dem die Erzeugung von grünem Wasserstoff vorangebracht werden soll, sei zu eng gefasst, um die verschärften Klimaziele zu erreichen und zum Leitmarkt für Wasserstoff werden zu können, so Katherina Reiche, Vorsitzende des Nationalen Wasserstoffrats. Der Verordnungsentwurf, der noch innerhalb der Bundesregierung abgestimmt werden müsse, gebe vor, unter welchen […]

  • 10. Mai 2021 | stahl-online-news

    Wirtschaftsweise gegen Fokussierung auf grünen Wasserstoff

    Im Hinblick auf das auf 2045 vorgezogene Ziel der Klimaneutralität in Deutschland, müsse zeitnah klimafreundlicher Wasserstoff in der Industrie, der Mobilität und anderen Anwendungsfeldern eingesetzt werden, so die Wirtschaftsweise Veronika Grimm. Während des Hochlaufs der Wasserstoffwirtschaft sollte aber nicht ausschließlich auf grünen Wasserstoff gesetzt werden, der noch nicht in ausreichender Menge verfügbar sei. Außerdem sollten […]

  • 3. Mai 2021 | stahl-online-news

    Bund bewilligt Mittel für Wasserstoff-Projekt “H2-Global“

    Der Bundestag habe im Rahmen der vom Bundeswirtschaftsministerium angestoßenen IPCEI-Projekte („Important Projects of Common European Interest“) im Bereich Wasserstoff 900 Mio. € für das Projekt “H2-Global“ per Nachtragshaushalt genehmigt. Dadurch könne das Projekt wahrscheinlich noch in diesem Jahr starten. Die Mittel sollen in einem Zeitraum von zehn Jahren fließen. Damit könnten nun bis zu 500 […]

  • 30. April 2021 | stahl-online-news

    EU-Kommission genehmigt EEG 2021

    Die EU-Kommission hat gestern das Anfang des Jahres in Kraft getretene neue Erneuerbare-Energien-Gesetz beihilferechtlich genehmigt. Es enthalte Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland. Für einige Teilregelungen fehle noch die Bestätigung aus Brüssel. Dazu gehöre die gesetzliche Vollbefreiung von der EEG-Umlage für Grünen Wasserstoff. Die Kommission werde dies in einem separaten Verfahren prüfen. […]

  • 22. April 2021 | stahl-online-news

    Studie erwartet immensen Anstieg der Wasserstoffnachfrage

    Der globale Wasserstoffbedarf werde sich zwischen 2019 und 2040 von 2400 Terawattstunden (TWh) auf 4590 TWh fast verdoppeln. Zu diesem Ergebnis komme eine Studie der Strategieberatung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC. Bis 2070 sei sogar eine Versiebenfachung der Wasserstoffnachfrage auf 17.390 TWh möglich. Stahlunternehmen seien bei der Nutzung von Wasserstoff für ihre Produktionsprozesse schon recht weit. Sie […]