WV Stahl

Schlagwort: Stahlindustrie

268 Beiträge zum Schlagwort

  • 17. Februar 2022 | stahl-online-news

    Stahlindustrie fordert Investitionssicherheit

    Die Stahlindustrie in Deutschland müsse zum Erreichen der Klimaziele milliardenschwere Investitionen tätigen. Dazu benötige sie Investitionssicherheit. Die politischen Rahmenbedingungen dafür müssten schnell geschaffen werden, so Hans Jürgen Kerkhoff Präsident der WV Stahl, auf der Handelsblatt-Jahrestagung „Zukunft Stahl“. Für die Investitionen in CO2-arme Verfahren, die heute noch nicht wirtschaftlich seien, brauche es eine staatliche Flankierung. Dabei […]

  • 7. Februar 2022 | stahl-online-news

    Transformation: Habeck sagt Stahlindustrie Unterstützung zu

    Anlässlich eines Treffens mit Vertretern der Stahlindustrie habe Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck der Branche schnelle Hilfe bei der Transformation hin zu einer klimaneutralen Produktion in Aussicht gestellt. Es sei mehr Tempo bei den Investitionen nötig. Die Stahlunternehmen müssen schnell die Weichen für die Transformation stellen und seien dafür auf klare Zusagen der Politik angewiesen. Dabei sollen […]

  • 7. Februar 2022 | stahl-online-news

    Differenzverträge als Voraussetzung für klimaneutrale Industrie

    Mit den sogenannten Carbon Contracts for Difference (CO2-Differenzverträge) können die Mehrkosten einer klimafreundlichen Produktion staatlich abgesichert werden. Zu diesem Ergebnis komme eine neue Studie der Denkfabrik Agora Energiewende. Die Differenzverträge seien eine wichtige Voraussetzung für den frühzeitigen Aufbau einer klimaneutralen Industrie in Deutschland und den Erhalt der rund 280.000 Arbeitsplätze in der Stahl-, Chemie- und […]

  • 28. Januar 2022 | stahl-online-news

    IG Metall fordert Transformationsfonds für Stahlindustrie

    Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie müssten Bundesregierung und Unternehmen nun zügig konkrete Schritte gehen und dabei Sicherheit für die Beschäftigten gewährleisten. Dies betonte Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, auf der Jahrespressekonferenz der Gewerkschaft. Es müssten gleichzeitig die Pandemie und die Transformation der Industrie bewältigt werden. Diese Herausforderungen würden schnelles und entschiedenes […]

  • 14. Januar 2022 | stahl-online-news

    Transformation der Stahlindustrie als Prüfstein

    Die Stahlbranche stehe für vieles, worauf es in der Klimapolitik ankomme. Sie liefere einen zentralen Grundstoff, es gebe ein großes Potenzial, CO2 einzusparen und es gehe um viele Arbeitsplätze. Die Transformation der Stahlindustrie könne daher laut Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, der Lackmustest dafür sein, ob es gelinge, Klimaschutzpolitik und Wettbewerbsfähigkeit zu verbinden. […]

  • 12. Januar 2022 | stahl-online-news

    Eröffnungsbilanz Klimaschutz: positive Reaktionen aus der Wirtschaft

    Auf den von Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck vorgestellten ambitionierten Plan zur Erreichung der Klimaziele habe es aus der Wirtschaft positive Resonanzen gegeben. Vor dem Hintergrund, dass milliardenschwere Projekte in der Stahlindustrie entscheidungsreif sind, sei es laut Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, gut und richtig, dass Habeck nun aufs Tempo drücke und die […]

  • 12. Januar 2022 | stahl-online-news

    Besorgnis über Änderungsvorschläge zum CBAM

    Nach Vorschlägen von Mohamed Chahim, Berichterstatter des EU-Parlaments, könne der geplante CO2-Grenzausgleich für Importe (CBAM) schneller eingeführt werden als von der EU-Kommission vorgesehen und die geplante Übergangsphase von drei auf zwei Jahre verkürzt werden. Zudem solle die Zuteilung der Zertifikate schon im Jahr 2025 auf 90 %, 2026 auf 70 % und 2027 auf 40 […]

  • 21. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Stahlindustrie fordert Paradigmenwechsel für Klimaneutralität

    Die Stahlunternehmen seien zu erheblichen Klimaschutz-Investitionen bereit, um einen entscheidenden Beitrag zum Erreichen der Klimaziele zu leisten, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Damit der Einstieg in die Transformation gelinge, sei jedoch ein Paradigmenwechsel in der Energie- und Klimapolitik notwendig. Dazu bedürfe es einer Abkehr von immer höheren Kostenbelastungen sowie eines politischen Rahmens, […]

  • 16. Dezember 2021 | stahl-online-news

    EU-Vorschläge zum Gasmarkt

    Die EU-Kommission hat gestern im Rahmen des Fit for 55-PaketsVorschläge zum europäischen Gasmarkt und -transport mit dem Ziel der schrittweisen Integration von Wasserstoff in das europäische Gassystem vorgelegt. Um die Wasserstoffnutzung in der Industrie zu fördern, sollen demnach nur Gase als emissionsarm bezeichnet werden, die mindestens 70 % weniger Emissionen verursachen als Erdgas. Die Beimischung […]

  • 9. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Neue Bundesregierung muss jetzt konkreten Rahmen für Transformation zur Klimaneutralität liefern

    Nachdem die neue Bundesregierung ihre Arbeit aufgenommen habe, werde es nun darauf ankommen, die geplanten Klimaschutzanstrengungen mit der Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit zu verbinden, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Mit Blick auf das Erreichen der Klimaziele müsse die Dekarbonisierung der Stahlproduktion weit oben auf der Agenda stehen. Der Koalitionsvertrag sei dabei eine […]