WV Stahl

Schlagwort: Erneuerbare Energien

68 Beiträge zum Schlagwort

  • 6. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Energiewirtschaftliches Institut prognostiziert Stromlücke

    Nach den Plänen der Ampelkoalition sollen 2030 80 % des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen, 15 Mio. E-Autos zugelassen und alle Kohlekraftwerke vom Netz gegangen sein. Laut Berechnungen des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Uni Köln (EWI) müssten dafür bis 2030 Gaskraftwerke mit einer installierten Leistung von 23 Gigawatt (GW) gebaut werden. Bei […]

  • 3. Dezember 2021 | stahl-online-news

    Ausbau Erneuerbarer Energien könnte 172 Mio. t CO2 zusätzlich einsparen

    Um die Klimaziele bis 2030 erreichen zu können, plane die Ampelkoalition die Erneuerbaren Energien stärker auszubauen. Demnach solle z.B. die Anzahl von Photovoltaik- sowie Windkraftanlagen auf See bis dahin vervierfacht werden. Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) könnten, wenn die Regierung ihre Ziele bis 2030 umsetze, 172 Mio. t CO2 zusätzlich eingespart werden. […]

  • 26. November 2021 | stahl-online-news

    Studie: Grüner Strom bis 2050 günstigste Energieform

    Lange seien fossile Brennstoffe gegenüber Strom kostengünstiger und leicht zugänglich gewesen. Durch einen rasanten technischen Fortschritt seien Erneuerbare Energien inzwischen zu geringeren Kosten verfügbar. Für Solarstrom seien sie z.B. in den letzten 10 Jahren um 85 % zurückgegangen. Laut einer Studie des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung könne diese Entwicklung zu einer grundlegenden Revolutionierung der Energiesysteme […]

  • 26. November 2021 | stahl-online-news

    Neue Gaskraftwerke sollen Stromversorgung sichern

    NRW bereite sich auf einen früheren Kohleausstieg im Jahr 2030 vor. Um die Stromversorgung für Haushalte und energieintensive Industrien zu gewährleisten, müssten der Ausbau der Erneuerbaren Energien und der Netze massiv beschleunigt und in NRW schätzungsweise Gaskraftwerke mit einer Gesamtleistung von 4 bis 5 Gigawatt gebaut werden, so NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart. Diese Gaskraftwerke müssten künftig […]

  • 25. November 2021 | stahl-online-news

    Klima-Pläne der künftigen Ampelkoalitionäre

    Der 177 Seiten umfassende Koalitionsvertrag der künftigen Ampelkoalition sehe u.a. vor, aus dem Ministerium für Wirtschaft und Energie ein Wirtschafts- und Klimaschutzministerium zu bilden. Auf Kohleverstromung solle möglichst schon 2030 statt wie bisher geplant 2038 verzichtet werden. Deutschland solle bis 2030 Leitmarkt für Wasserstofftechnologien werden und 15 Mio. voll­elek­trisch betrie­be­ne Autos auf seine Stra­ßen brin­gen. […]

  • 18. November 2021 | stahl-online-news

    Wasserstoffbedarf bis 2030 nicht allein durch Importe zu decken

    Importe von grünem Wasserstoff aus dem Ausland seien nicht ausreichend, um den deutschen Bedarf bis 2030 zu decken. Zu diesem Ergebnis komme eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik und des Wuppertal Instituts. Dies gelte selbst dann, wenn alle Exportländer, zu denen Nordafrika und Chile zählen, […]

  • 15. November 2021 | stahl-online-news

    Eigene Ökostrom-Kraftwerke für zuverlässige Stromversorgung

    Nach Ergebnissen einer Umfrage des Ifo-Instituts unter 1.700 deutschen Unternehmen im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen verfüge bereits mehr als ein Drittel der Firmen über Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien. Weitere 26 % würden dies für die nächsten drei Jahre planen. Demnach sei der Anteil der Familienunternehmen mit eigenem Ökostrom-Kraftwerk mit knapp 37 % höher als […]

  • 10. November 2021 | stahl-online-news

    Brasilien – großes Potenzial für Windenergie

    Die brasilianische Regierung unter Jair Bolsonaro habe bisher keine Klimaschutzambitionen erkennen lassen. Dennoch verfüge das Land über eine der saubersten Stromproduktionen weltweit und den höchsten Anteil an erneuerbaren Energien (43 %) am gesamten Energieverbrauch unter den G20-Ländern. 11 % des brasilianischen Stroms werde in Windparks erzeugt (20 Gigawatt installierte Kapazität). Bis 2024 sollen die Kapazitäten […]

  • 2. November 2021 | stahl-online-news

    Nachhaltigkeitskriterien für Wasserstoff-Import

    Nach einem Beschluss des Nationalen Wasserstoffrates (NWR) solle der Aufbau von Wasserstoffpartnerschaften mit dem Ausland an strenge Nachhaltigkeitskriterien geknüpft werden. Der Wasserstoffrat empfehle der Bundesregierung u.a., nur zusätzliche erneuerbare Energien für die Wasserstoffelektrolyse zu akzeptieren. Strom aus erneuerbaren Quellen sei neben Wasser der wichtigste Rohstoff für die Erzeugung von grünem Wasserstoff. Daher seien Länder mit […]

  • 21. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Entscheidung zu Kern- und Gaskraftwerken verschoben

    Laut EU-Finanzkommissarin Mairead McGuiness werde die EU-Kommission die Entscheidung, ob Investitionen in Kern- und Gaskraftwerke als umwelt- und klimafreundlich gelten sollen, aufgrund weit auseinanderliegender Ansichten verschieben. Die Vorlage des entsprechenden Rechtsaktes könne sich daher bis 2022 hinziehen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen habe unterdessen erklärt, den Ausbau der Erneuerbaren Energien gerade auch vor dem Hintergrund […]