WV Stahl

Schlagwort: Stahlindustrie

191 Beiträge zum Schlagwort

  • 28. Juli 2021 | stahl-online-news

    China erwägt weitere Zölle auf Stahlexporte

    Mit dem Ziel, die inländische Produktion zu begrenzen und steigendem Inflationsdruck zu begegnen, prüfe China weitere Zölle auf Stahlexporte. Diskutiert würden Zölle zwischen 10 und 25 % u.a. auf warmgewalztes Band. Vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung solle dies ab dem dritten Quartal umgesetzt werden. Bereits Anfang Mai habe China Rabatte auf Exportsteuern abgeschafft und Zölle auf […]

  • 16. Juli 2021 | stahl-online-news

    EU-Klimapaket: Kritik am Grenzausgleich

    Die deutsche Wirtschaft habe überaus skeptisch auf das am Mittwoch vorgestellte Klimapaket der EU-Kommission reagiert. Die Industrie vermisse wichtige Antworten auf zentrale Fragen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit des Industrie- und Innovationsstandorts Europa, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Umstritten seien vor allem die Pläne zum CO2-Grenzausgleichssystem. So bewerte die Wirtschaftsvereinigung Stahl besonders kritisch, dass die freie Zuteilung […]

  • 16. Juli 2021 | stahl-online-news

    EU-Klimapaket: Altmaier sagt Stahlindustrie Unterstützung zu

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier habe sich dafür ausgesprochen, Branchen wie die Stahlindustrie angesichts der Klimapläne der EU mehr zu unterstützen. So sei der geplante CO2-Grenzausgleich mit Blick auf die Regeln der Welthandelsorganisation WTO „ein sehr schwieriges Dossier“, über das er eine konstruktive Diskussion führen wolle. Die kostenlose Zuteilung von Zertifikaten an energieintensive Unternehmen und deren Strompreiskompensation […]

  • 15. Juli 2021 | stahl-online-news

    Fit for 55-Paket fehlt industriepolitische Perspektive

    Das von der EU-Kommission vorgeschlagene Fit for 55-Paket zum Erreichen der Ziele des Green Deal und der Klimaneutralität lasse bisher keine ausreichende industriepolitische Perspektive erkennen und berücksichtigte in dieser Form nicht die Anforderungen an die Transformation in der Stahlindustrie. Zudem führe es zu Zusatzkosten und lasse eine nachhaltige Unterstützung für die notwendigen Investitionen in CO2-arme […]

  • 15. Juli 2021 | medieninformation

    Dem Fit for 55-Paket der EU-Kommission fehlt eine industriepolitische Perspektive

    Mit den von der EU-Kommission veröffentlichten Vorschlägen für das Fit for 55-Paket sollen die Ziele des Green Deal und Klimaneutralität erreicht werden. Aus Sicht der Wirtschaftsvereinigung Stahl lässt das Paket bisher keine ausreichende industriepolitische Perspektive erkennen und versäumt es insbesondere die richtigen Weichen für eine klimaneutrale Stahlindustrie zu stellen

  • 8. Juli 2021 | stahl-online-news

    Stahlgipfel an der Saar soll Forderungen der Branche Nachdruck verleihen

    Heute findet in Völklingen der dritte Regionale Stahlgipfel Saar statt. Die vom saarländischen Wirtschaftsministerium, dem Verband der Saarhütten und der IG Metall ausgerichtete Veranstaltung soll im Format eines Auto-Kinos auf dem Parkplatz des Weltkulturerbes Völklinger Hütte stattfinden. Neben der Gastgeberin und Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger werden auch Ministerpräsident Tobias Hans, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Bundesaußenminister Heiko Maas […]

  • 7. Juli 2021 | stahl-online-news

    Geplantes „Fit for 55“-Paket der EU darf industrielle Wertschöpfungsketten nicht gefährden

    Am 14.07.21 werde die EU-Kommission ihr „Fit for 55“-Klimapaket vorstellen, mit dem sichergestellt werden soll, dass die EU den CO2-Ausstoß wie geplant bis 2030 um 55 % gegenüber dem Jahr 1990 reduziert. Aus einem Entwurf für die vorgesehene CO2-Grenzabgabe gehe hervor, dass die betroffene Industrie bis mindestens 2035 kostenlos CO2-Zertifikate zugeteilt bekommen soll. Die Grenzabgabe […]

  • 5. Juli 2021 | stahl-online-news

    CO2-Grenzabgabe: freie Zuteilung von CO2-Zertifikaten muss erhalten bleiben

    Solange es keinen Mechanismus für einen CO2-Preis bei Importen aus Drittstaaten gebe, müssten bewährte Instrumente wie die kostenlose Zuteilung von Emissionszertifikaten für die Stahlindustrie in Deutschland erhalten bleiben, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier anlässlich eines Treffens mit Branchenvertretern und den Vizepräsidenten der EU-Kommission Margrethe Vestager und Valdis Dombrovskis. Man wisse nicht, wie und wann das von […]

  • 30. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU-Pläne zur Klimapolitik

    Der Emissionshandel werde ein zentrales Element der Klimapolitik auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2050 sein. Das für Mitte Juli angekündigte „Fit for 55“-Paket, das aufzeigen solle, wie die EU bis 2030 den CO2-Ausstoß um 55 % senken könne, beinhalte Vorschläge zur Reform und Ausweitung des Emissionshandels auf Gebäude und Verkehr. Die EU-Kommission beabsichtige, einen […]

  • 30. Juni 2021 | stahl-online-news

    Energiewendeziele nur durch Änderung des Planungsrechts erreichbar

    Um die Ziele der Energiewende zu erreichen und den steigenden Bedarf der Stahlindustrie nach grünem Strom und Wasserstoff zu sichern, müsse das Planungsrecht in Deutschland grundlegend geändert werden, so SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Ein Beispiel sei die Leitungstrasse Südlink, die den an der Nordseeküste erzeugten Windstrom in die südlichen Bundesländer transportieren soll und nach dem bestehenden […]