WV Stahl

Schlagwort: Transformation

86 Beiträge zum Schlagwort

  • 27. Juli 2021 | stahl-online-news

    WV Stahl: Politische Handlungsempfehlungen für 20. Legislaturperiode

    Mit Blick auf die Bundestagswahl und die Regierungsbildung hat die WV Stahl politische Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Stahlproduktion in Deutschland veröffentlicht, zu denen neben der Umsetzung des Handlungskonzepts Stahl u.a. die Sicherstellung fairer Wettbewerbsbedingungen im Außenhandel und der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft zählen. Wie Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl betont, muss es […]

  • dossier

    #btw21: Politische Handlungsempfehlungen für einen starken Stahlstandort Deutschland

    Transformation | Fairer Wettbewerb | Wasserstoffwirtschaft | Energiewende | Forschungsförderung | Grüne Leitmärkte | Kreislaufwirtschaft | Umweltpolitik | Leistungsgerechte Besteuerung |  Verkehrsinfrastruktur Die Industrie ist das Fundament für eine starke Wirtschaft in Deutschland. Die Stahlindustrie steht am Beginn zahlreicher Wertschöpfungsketten und liefert den Werkstoff und Innovationen, um unsere wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft zu gestalten. Damit […]

  • 20. Juli 2021 | stahl-online-news

    Kemfert: Klimaneutralität in Deutschland 2040 möglich

    Mit einer beschleunigten Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen sei die Klimaneutralität Deutschlands bereits zum Jahr 2040 erreichbar, so Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), in einem Interview. Voraussetzung hierfür sei jedoch u.a. die Verdreifachung des bisherigen Tempos beim Ausbau der erneuerbaren Energien und die Vollversorgung bis 2035, die […]

  • 13. Juli 2021 | stahl-online-news

    Transformation: freie Zuteilung von Emissionszertifikaten muss bleiben

    Eine CO2-Grenzabgabe für klimaschädlich erzeugten Stahl sei nur eine ergänzende Maßnahme, aber nicht das Allheilmittel, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, in einem Interview. Die Branche benötige auf jeden Fall weiterhin eine ausreichende freie Zuteilung von Emissionszertifikaten und den Ausgleich von Strompreissteigerungen infolge höherer CO2-Kosten. Sonst sei die grüne Transformation von vornherein zum […]

  • 9. Juli 2021 | stahl-online-news

    Sustainable Finance-Strategie der EU darf Transformation nicht gefährden

    Zur Festlegung der politischen Grundsätze für die Fortentwicklung von Sustainable Finance hat die EU- Kommission in dieser Woche u.a. ihre neue Sustainable Finance-Strategie veröffentlicht. Aus Sicht der Stahlindustrie in Deutschland sind jedoch wichtige Aspekte ungeklärt. Die Umsetzung der von den Stahlunternehmen vorbereiteten grüne Transformationsprojekte werde aufs Spiel gesetzt, wenn die für eine klimaneutrale Stahlproduktion unverzichtbare […]

  • 9. Juli 2021 | stahl-online-news

    Stahlgipfel fordert bessere Rahmenbedingungen für Transformation

    Beim gestrigen dritten Regionalen Stahlgipfel Saar in Völklingen haben die Landesregierung, der Verband der Saar-Hütten sowie Vertreter der Branche und der IG Metall eine Resolution beschlossen, mit der in Berlin und Brüssel Entscheidungen eingefordert werden sollen, die zum Erhalt einer wettbewerbsfähigen Stahlindustrie im Saarland beitragen. Es gehe um ausreichenden Schutz der heimischen Stahlproduzenten vor Dumping-Konkurrenz, […]

  • 8. Juli 2021 | stahl-online-news

    Stahlgipfel an der Saar soll Forderungen der Branche Nachdruck verleihen

    Heute findet in Völklingen der dritte Regionale Stahlgipfel Saar statt. Die vom saarländischen Wirtschaftsministerium, dem Verband der Saarhütten und der IG Metall ausgerichtete Veranstaltung soll im Format eines Auto-Kinos auf dem Parkplatz des Weltkulturerbes Völklinger Hütte stattfinden. Neben der Gastgeberin und Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger werden auch Ministerpräsident Tobias Hans, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Bundesaußenminister Heiko Maas […]

  • meldung

    Wasserstoff-Aktionsplan: Politischen Rahmen für Investitionsentscheidungen in der Stahlindustrie jetzt schaffen

    Der Nationale Wasserstoffrat (NWR) hat am 2. Juli den „Wasserstoff Aktionsplan Deutschland 2021-2025“ an das Bundeskanzleramt übergeben. Der Stahlindustrie kommt hierbei eine tragende Rolle zu.

  • 2. Juli 2021 | stahl-online-news

    Gespräche über EU-Stahlindustrie

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier werde heute Nachmittag in Brüssel mit den Vizepräsidenten der EU-Kommission, Margrethe Vestager und Valdis Dombrovskis, zu Gesprächen zusammenkommen. Auf der Agenda stehe auch die europäische Stahlindustrie. Altmaier erklärte im Vorfeld, der Weg zur Klimaneutralität bedeute für die europäische Industrie einen gewaltigen Transformationsprozess. Dies gelte besonders für die Stahlindustrie. Die Unternehmen müssten auf […]

  • video

    Digitaler Berliner Stahldialog 2021: Fairer Wettbewerb auf dem Weg zum grünen Stahl

    Die Stahlindustrie in Deutschland will bis zur Mitte des Jahrhunderts ihre Produktionsprozesse klimaneutral ausrichten, um einen entscheidenden Beitrag zum Erreichen der Klimaziele zu leisten. Auf dem Weg dahin kann die Branche bereits bis 2030 rund 30 Prozent ihrer Emissionen einsparen. Aus technischer Sicht sind die Unternehmen der Stahlindustrie bereit; es fehlen jedoch die richtigen politischen […]