WV Stahl

Schlagwort: EU

507 Beiträge zum Schlagwort

  • 7. November 2022 | stahl-online-news

    EU für Erneuerbare Energien und Wasserstoff gefordert

    Die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger habe beim SPD-Debattenkonvent in Berlin darauf gedrängt, die Wasserstoffförderung und den klimagerechten Umbau von Stahlwerken zu beschleunigen. Die Europäische Union sei einmal als Gemeinschaft für Kohle und Stahl gegründet worden. Heute werde eine EU für Erneuerbare Energien und Wasserstoff gebraucht, so Rehlinger. Die Milliardeninvestitionen in die Transformation seien gut angelegt […]

  • 4. November 2022 | stahl-online-news

    Inflation Reduction Act: EU hofft auf Entspannung

    Im Rahmen eines virtuellen, transatlantischen Treffens wollen die EU und die US-Regierung Irritationen über den Inflation Reduction Act (IRA) ausräumen, mit dem die USA Investitionen in Höhe von 400 Mrd. € in den Klimaschutz und die Stärkung von Zukunftsbranchen plane. Die EU befürchte, dass dies in Kombination mit den niedrigen Energiekosten in den USA zu […]

  • 31. Oktober 2022 | stahl-online-news

    EU-Beihilferegeln gelockert

    Die EU-Kommission habe die im März wegen des russischen Einmarschs in die Ukraine eingeführten Beihilferegeln, die zum Jahresende auslaufen sollten, bis Ende 2023 verlängert. Dies ermögliche den EU-Staaten, Unternehmen, die besonders von den hohen Energiepreisen betroffen seien, zu unterstützen. Die Obergrenze für Hilfen an einzelne Unternehmen werde von 500.000 auf 2 Mio. € erhöht. Dabei […]

  • 21. Oktober 2022 | stahl-online-news

    EU: Einigung auf gemeinsames Vorgehen bei Gaspreisdeckel

    Die europäischen Staats- und Regierungschefs sollen sich beim Brüsseler Gipfel nach rund zehnstündigen Verhandlungen darauf geeinigt haben, gemeinsam an einem Preisdeckel gegen die extrem hohen Gaspreise zu arbeiten und andere Möglichkeiten weiter zu prüfen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen habe die Einführung eines Marktkorrekturmechanismus angekündigt, um Zeitspannen überhöhter Gaspreise zu begrenzen. Dazu werde ihre Behörde […]

  • 18. Oktober 2022 | stahl-online-news

    EU-Vorschlag für gemeinsamen Gaseinkauf

    Die EU-Kommission wolle heute einen Vorschlag vorlegen, der den gemeinsamen Gas-Einkauf der EU-Staaten vorsehe. Dies solle einen gegenseitigen Überbietungswettbewerb verhindern. Dazu sollen die Staaten ihre Unternehmen verpflichten, mindestens 15 % der Gasmenge, die benötigt werde, um das Speicherziel von 90 % Anfang November 2023 zu erreichen, über eine gemeinsame europäische Gaseinkaufsplattform zu erwerben. Die EU-Kommission […]

  • 18. Oktober 2022 | stahl-online-news

    EU: neue Belastungen für Unternehmen durch geplante Gesetze

    Das Arbeitsprogramm der EU-Kommission für 2023 sehe 43 neue Gesetzesinitiativen vor und ignoriere damit die Forderungen nach einem Moratorium für neue Gesetze während der Krise. Kritik komme u. a. von CDU und FDP. Die Kommission mute den Unternehmen inmitten der Krise neue bürokratische Belastungen zu anstatt sie, wie von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in […]

  • 17. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Wiederbelebung der TTIP-Gespräche mit den USA?

    Laut einem Positionspapier von Wolfgang Schmidt, Chef des Bundeskanzleramts, und SPD-Außenpolitiker Michael Roth, sollte Deutschland transatlantische Handelshemmnisse abbauen und sich erneut um ein Freihandelsabkommen mit den USA bemühen. 2016 seien die jahrelangen Verhandlungen zwischen der EU und der USA über ein Freihandelsabkommen (TTIP), auch aufgrund des großen Widerstands von deutscher Seite, eingestellt worden. Auch in […]

  • 13. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Deutschland für Bündelung der Gaseinkäufe durch EU

    Während die Energieminister von 17 der 27 EU-Staaten einen Preisdeckel als Maßnahme gegen die hohen Gaspreise favorisierten, würden Deutschland und die Niederlande in einem gemeinsamen Strategiepapier einen Zehn-Punkte-Plan vorschlagen, um die Gaspreise ohne einen solchen Deckel zu senken. Sie würden darin u. a. fordern, den Gaseinkauf künftig auf EU-Ebene zu bündeln. Dies solle dabei helfen, […]

  • 12. Oktober 2022 | stahl-online-news

    Erweiterung des EU-Beihilferahmens

    Aufgrund der Energiekrise plane die EU-Kommission, den speziellen Beihilferahmen, den sie 2020 mit dem Ziel eingeführt hat, staatliche Unternehmenshilfen zur Bewältigung der Corona-Pandemie zu erleichtern, um ein Jahr bis Ende 2023 zu verlängern. Zudem sollen Unternehmen künftig zusätzliche Hilfen für stark gestiegene Energiekosten erhalten dürfen. Des Weiteren soll die Obergrenze der jeweiligen Unternehmenshilfen von 500.000 […]

  • 10. Oktober 2022 | stahl-online-news

    EU uneins über Gaspreisdeckel

    Nachdem die EU-Mitgliedstaaten bei der informellen Tagung der Staats- und Regierungschefs keine gemeinsame Linie gefunden haben, um den Energiekostenanstieg zu bremsen, müssen sie dies bis spätestens zum Herbstgipfel in Brüssel nachholen. Gelegenheit dazu hätten sie bei einem informellen Treffen der Energieminister morgen und Mittwoch in Prag. Es werde erwartet, dass die Kommission ihren Vorschlag noch […]