WV Stahl

Schlagwort: Klimaschutz

336 Beiträge zum Schlagwort

  • meldung

    G7-Klimaclub: Wirksamer Carbon Leakage Schutz wird weiterhin erforderlich sein

    Die Stahlindustrie verbindet mit einem Klimaclub große Hoffnungen, gerade mit Blick auf den wechselseitigen Marktzugang für klimafreundliche Grundstoffe. Ein wirksamer Carbon-Leakage-Schutz wird jedoch vorerst notwendig bleiben, um die nach wie vor erheblichen Unterschiede bei den klimapolitischen Ambitionen auszugleichen.

  • 30. Juni 2022 | stahl-online-news

    Debatte um Erfolgsaussichten eines Klimaclubs

    Die Umsetzung eines Klimaclubs, zu dessen Unterstützung sich die G7 entschlossen haben, könne zu Problemen führen. Die Idee des Clubs knüpfe an den Emissionshandel der EU an. Die Kosten für die CO2-Zertifikate seien mittlerweile jedoch so hoch, dass die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in der EU darunter leiden könnte, so Sonja Peterson, Professorin für Global Commons […]

  • 29. Juni 2022 | stahl-online-news

    G7 für Gründung eines Klimaclubs

    Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Wirtschaftsnationen (G7) wollen die von Bundeskanzler Olaf Scholz angeregte Idee eines Klimaclubs unterstützen. Dies gehe aus der Abschlusserklärung des G7-Gipfels hervor. Man wolle mit Partnern daran arbeiten, einen solchen Klub bis zum Ende des Jahres einzurichten. Der Klimaclub solle dazu beitragen, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und den klimafreundlichen […]

  • 27. Juni 2022 | stahl-online-news

    G7-Gipfel: Erwartungen an einen Klimaclub

    Im Rahmen des G7-Gipfels auf Schloss Elmau wollen die führenden sieben Industriestaaten u. a. erste Eckpunkte eines internationalen Klimaclubs vereinbaren. Die Stahlindustrie in Deutschland begrüße dies. Diese internationalen Anstrengungen seien notwendig, um mögliche Handelskonflikte zu entschärfen, Standards zu vereinbaren und grüne Märkte zu etablieren, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die klimapolitischen Ambitionsniveaus […]

  • 26. Juni 2022 | medieninformation

    G7-Gipfel: Transformation braucht internationale Kooperationen und einen wirksamen Carbon-Leakage-Schutz

    Wenn im Rahmen des G7-Gipfels auf Schloss Elmau die führenden sieben Industriestaaten zusammenkommen, sollen erste Eckpunkte eines internationalen Klimaclubs vereinbart werden. Die Stahlindustrie begrüßt diese klimapolitische Initiative.

  • 14. Juni 2022 | stahl-online-news

    Handelspolitik wichtig für Bekämpfung der Klimaerwärmung

    Am Rande der WTO-Ministerkonferenz in Genf haben sich die Handelsminister der EU, Ecuadors, Kenias und Neuseelands zu einer Koalition zusammengeschlossen, um die Bekämpfung der Erderwärmung sowie die ökologische Nachhaltigkeit auch in den Fokus der Handelspolitik zu stellen. EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis habe die wichtige Rolle des Handels bei der Bekämpfung der Klimaerwärmung hervorgehoben. Bei einem Treffen […]

  • 30. Mai 2022 | stahl-online-news

    G7 steigern Klimaschutzambitionen

    Die Klimaschutz-, Energie und Umweltminister der G7 haben sich gemäß Abschlusserklärung ihres Treffens erstmalig dazu verpflichtet, bis 2035 eine „überwiegend“ dekarbonisierte Stromversorgung zu erreichen. Zudem sagten sie zu, ihre Kohleverstromung beenden zu wollen. Klimaschutz, Kohleausstieg und der Ausbau der Erneuerbaren Energien seien Fragen der nationalen, europäischen und internationalen Energiesicherheit, die gemeinsam forciert werden müsse. Des […]

  • 25. Mai 2022 | stahl-online-news

    Industrieverbände plädieren für Klimaclub

    Die in der Gruppe „Business 7“ (B7) – dem Wirtschafspendant zu den politischen G7 – vereinigten Industrieverbände, fordern die Regierungen zur Gründung eines inklusiven, kooperativen und offenen Klimaclubs auf, um internationale Klimaschutzambitionen zügig anzugleichen. Die EU-Kommission plane dagegen einen CO2-Grenzzoll, mit dem Unternehmen in Europa vor Wettbewerbern aus Ländern mit geringeren Umweltschutzauflagen, etwa aus Asien, […]

  • 23. Mai 2022 | stahl-online-news

    Neue EU-Handelsagenda gefordert

    Vor dem Hintergrund des Kriegs in Europa, der Coronapandemie und der sich zuspitzenden Klimakrise plädieren Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck und Katharina Dröge, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, für eine neue europäische Handelsagenda. Es müssten politische Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit sich der deutsche und europäische Außenhandel aus der Abhängigkeit von einzelnen Ländern lösen und zu […]

  • dossier

    Perspektive klimaneutrale Stahlindustrie

    Die Stahlindustrie in Deutschland steht in den Startlöchern, um ihren Beitrag für eine klimaneutrale Wirtschaft in Deutschland durch konkrete Projekte zu leisten. Sie ist die Branche, die Vorreiter sein kann, Klimaschutz und internationale Wettbewerbsfähigkeit miteinander zu verbinden. Stahl ist der nachhaltige und essentielle Werkstoff für Energiewende und Transformation. Der Werkstoff lässt sich unbegrenzt recyceln und […]