WV Stahl

Schlagwort: Klimaschutz

273 Beiträge zum Schlagwort

  • 16. September 2021 | stahl-online-news

    EU fordert von USA und China mehr Einsatz für Klimaschutz

    Mit den bisherigen Verpflichtungen für 2030 werde die globale Erwärmung nicht auf 1,5 Grad begrenzt werden können, so EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen in ihrer “State of the Union“-Rede. Amerikaner und Chinesen müssten einen Plan vorlegen, wie sie ihre Klimaziele erreichen wollen. Von der Leyen zähle auf das Parlament und die Mitgliedstaaten, die EU-Pläne zum […]

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    BCG-Studie: Klimaschutz-Investitionen nicht ausreichend

    Insgesamt seien die weltweiten Investitionen in Klimaschutztechnologien 2019 auf 30 Mrd. € und 2020 auf 37 Mrd. € gestiegen, so die Boston Consulting Group (BCG) in einer aktuellen Studie. Doch um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, seien pro Jahr zusätzliche Investitionen in Höhe von 90 bis 210 Mrd. € sowie Fortschritte in wichtigen […]

  • 10. September 2021 | stahl-online-news

    McKinsey: Kosten für Umbau zu klimaneutraler Wirtschaft bei 6 Bio. €

    Deutschland könne das ambitionierte Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu gesamtgesellschaftlichen Netto-Null-Kosten erreichen. Zu diesem Ergebnis komme die neue Studie „Net-Zero Deutschland“ des Beratungsunternehmens McKinsey. Bei erfolgreicher Transformation könnten die Einsparungen durch den Klimaschutz im Gesamtzeitraum bis 2045 die Kosten der Dekarbonisierung ausgleichen. Dazu sei ein konsequenter Umstieg auf grüne Technologien in allen Lebensbereichen sowie […]

  • 10. September 2021 | stahl-online-news

    Bedenken gegenüber Plan eines CO2-Grenzausgleichsystems

    Mit dem geplanten CO2-Grenzausgleichsystem wollen EU-Kommission und EU-Parlament Anreize für EU- und Nicht-EU-Handelsindustrien schaffen, ihre CO2-Emissionen im Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens zu reduzieren. Der Grenzausgleichmechanismus solle für faire und einheitliche Klimaziele und Wettbewerbsbedingungen sorgen, dürfe aber nicht protektionistisches Instrument eingesetzt werden. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zweifele, ob dieser Mechanismus wirksam, […]

  • 8. September 2021 | stahl-online-news

    Klimaschutzorganisationen fordern Termin-Aufschub für UN-Klimakonferenz

    Fehlende Impfungen und eine mit hohen Kosten verbundene Anreise könnten dazu führen, dass Vertreter*innen aus dem Globalen Süden im November nicht zur UN-Klimakonferenz nach Glasgow kommen, so rund 1.500 Klimaschutzorganisationen aus aller Welt, die im Dachverband Climate Action Network zusammengeschlossen sind. Sie fürchten, dass eine „sichere, inklusive und gerechte Klimakonferenz“ so nicht möglich sein werde. […]

  • 8. September 2021 | stahl-online-news

    Höhere Klimaschutzinvestitionen für 2030-Ziele notwendig

    Bund, Länder und Kommunen müssen wesentlich mehr in den Klimaschutz investieren als vorgesehen, um das 2030-Ziel von 65 % Treibhausgasreduktion gegenüber 1990 zu erreichen. Für den Zeitraum von 2021 bis 2025 seien im Rahmen von Klimaschutz- und Konjunkturprogrammen sowie dem Klimaschutz-Sofortprogramm derzeit öffentliche Ausgabe von rund 80 Mrd. € vorgesehen. Dies entspreche nur gut einem […]

  • 8. September 2021 | stahl-online-news

    Ausgabe erster Green Bonds für Oktober geplant

    Die EU-Kommission werde ab Oktober erstmals auch Grüne Anleihen (Green Bonds) ausgeben, mit denen Anleger sich an der Finanzierung der Klimaprojekte aus dem 800 Mrd. € umfassenden Fonds beteiligen können. Insgesamt wolle die Kommission 250 Mrd. € Grüne Anleihen ausgeben, was dem Anteil der Fördermittel entsprechen, die die Staaten in ihren nationalen Reformplänen für Klimaprojekte […]

  • 3. September 2021 | stahl-online-news

    Internationale Zusammenarbeit zur Bekämpfung des Klimawandels gefordert

    Die deutschen Emissionen allein hätten keinen größeren Einfluss auf das Weltklima. Daher müssten sich Deutschland und die EU dafür einsetzen, Klimaschutz so global wie möglich zu vereinbaren, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm. Nationaler Ehrgeiz im Alleingang koste Wohlstand und verhindere, dass andere dem deutschen Vorbild nacheifern. Zur Bekämpfung des Klimawandels sollten auch die G20 für den […]

  • 1. September 2021 | stahl-online-news

    Warnung vor Strom-Unterversorgung

    Um bei einem gleichzeitigen Ausstieg aus Kohle- und Atomkraft künftig eine sichere Stromversorgung gewährleisten zu können, müssten Erdgaskraftwerke gebaut werden, so Jürgen Kuck, Professor an der Ostfalia-Hochschule in Wolfenbüttel. Durch die Stilllegung der Atom- und Kohlekraftwerke würden 54.000 Megawatt gesicherte elektrische Leistung vom Netz gehen, im Bau seien aber derzeit lediglich 1.200 Megawatt, zuzüglich einiger […]

  • 31. August 2021 | stahl-online-news

    Schnellere Umsetzung der Investitionsvorhaben für Klimaschutz gefordert

    Eine neue Bundesregierung müsse nach der Wahl am 26. September Investitionsvorhaben für mehr Klimaschutz schnell vorantreiben, so BDI-Chef Siegfried Russwurm. Die Genehmigung von Projekten dürfe nicht länger dauern als deren Umsetzung. Außerdem würden Unternehmen für ihre Investitionsentscheidungen Klarheit benötigen.