WV Stahl

Schlagwort: Studie

72 Beiträge zum Schlagwort

  • 8. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Rahmenbedingungen für das Erreichen der Klimaneutralität bis 2045

    Die Deutsche Energie-Agentur dena wolle in ihrer Leitstudie „Aufbruch Klimaneutralität“ zeigen, welche Technologiepfade aus heutiger Perspektive realistisch und welche Rahmenbedingungen nötig seien, um diese bis 2045 in einem integrierten klimaneutralen Energiesystem in Deutschland zu realisieren. Die konkreten sektorspezifischen Jahresziele für die unmittelbar bevorstehenden Jahre könnten wahrscheinlich nicht erreicht werden. Dies liege an zu kleinteiligen Vorgaben, […]

  • 5. Oktober 2021 | stahl-online-news

    Studie untersucht Marktöffnung Chinas

    China habe Fortschritte in Richtung einer offeneren Wirtschaft gemacht, doch das Reformtempo habe sich verlangsamt. Dies gehe aus einer Studie der Rhodium Group und des Atlantic Councils hervor. Die Volksrepublik habe z.B. ihre Zölle auf ein Niveau gesenkt, das mit dem der OECD-Volkswirtschaften vergleichbar sei. Defizite gebe es aber weiterhin bei der Öffnung des Finanzmarktes, […]

  • 20. September 2021 | stahl-online-news

    Branchenspezifische Auswirkungen der Energiewende

    Es gebe zwar in allen Bran­chen Betrie­be, die in der klima­scho­nen­den Neuaus­rich­tung Absatz­chan­cen erwarten, in den meis­ten Wirt­schafts­zwei­gen herrsche jedoch Skep­sis vor. Nur bei Unternehmen aus dem Bereich Energie-, Wasserversorgung und Entsorgung rechne die Mehrzahl mit neuen Möglichkeiten. Zu diesem Ergebnis komme eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Für energieintensive Branchen bedeute […]

  • 17. September 2021 | stahl-online-news

    Studie zur Bedeutung der verschärften Klimaziele

    Im novellierten Klimaschutzgesetz von 2021 würden zwar Etappen für bestimmte Bereiche wie Industrie, Energie und Verkehr aufgezeigt, doch es gäbe keine Empfehlungen oder Hinweise, wie etwa Unternehmen die Klimaziele erreichen könnten und welche Förderung und Rahmenbedingungen dazu nötig seien. Dies belege eine Studie des Potsdamer Instituts für Klimaforschung (PIK), die in Zusammenarbeit mit Umweltökonomen im […]

  • 15. September 2021 | stahl-online-news

    Rheinland-Pfalz gibt Wasserstoffstudie in Auftrag

    Das rheinland-pfälzische Klimaschutzministerium habe in Abstimmung mit dem Wirtschafts- und dem Wissenschaftsministerium ein Projekt-Konsortium unter Leitung der Firma umlaut energy GmbH mit der Erstellung einer Wasserstoffstudie mit Roadmap Rheinland-Pfalz beauftragt. Die Studie solle den Ist-Zustand der Wasserstofferzeugung und -nutzung in der Energiewirtschaft, im Verkehrssektor, der Industrie sowie der Forschung und Entwicklung im Land analysieren. Mit […]

  • 14. September 2021 | stahl-online-news

    BCG-Studie: Klimaschutz-Investitionen nicht ausreichend

    Insgesamt seien die weltweiten Investitionen in Klimaschutztechnologien 2019 auf 30 Mrd. € und 2020 auf 37 Mrd. € gestiegen, so die Boston Consulting Group (BCG) in einer aktuellen Studie. Doch um das Ziel der Klimaneutralität erreichen zu können, seien pro Jahr zusätzliche Investitionen in Höhe von 90 bis 210 Mrd. € sowie Fortschritte in wichtigen […]

  • 10. September 2021 | stahl-online-news

    McKinsey: Kosten für Umbau zu klimaneutraler Wirtschaft bei 6 Bio. €

    Deutschland könne das ambitionierte Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu gesamtgesellschaftlichen Netto-Null-Kosten erreichen. Zu diesem Ergebnis komme die neue Studie „Net-Zero Deutschland“ des Beratungsunternehmens McKinsey. Bei erfolgreicher Transformation könnten die Einsparungen durch den Klimaschutz im Gesamtzeitraum bis 2045 die Kosten der Dekarbonisierung ausgleichen. Dazu sei ein konsequenter Umstieg auf grüne Technologien in allen Lebensbereichen sowie […]

  • 7. September 2021 | stahl-online-news

    IW-Studie: EU und USA weiterhin bedeutendste Wirtschaftspartner

    Laut einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft seien die EU und die USA, trotz der Irritationen über den Kurs der Trump-Regierung und Chinas Aufstieg zur globalen Weltmacht, noch immer die wichtigsten Wirtschaftspartner des jeweils anderen. Die EU exportiere fast viermal so viele Dienstleistungen in die USA wie nach China. Die Dienstleistungseinfuhren der EU […]

  • 31. August 2021 | stahl-online-news

    Studie zu den Auswirkungen eines CBAM auf EU-Importeure

    Der von der EU-Kommission geplante Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM) werde keine großen Auswirkungen auf europäische Importeure haben. Zu dieser Schlussfolgerung komme eine aktuelle Studie der Umweltorganisation Sandbag und des Thinktanks E3G. Der CBAM betreffe lediglich 3,2 % der nach Europa importierten Waren, aber 47 % der kostenlosen Emissionszertifikate, die derzeit an die Industrie vergeben […]

  • 27. August 2021 | stahl-online-news

    IW-Studie zu disruptiven Veränderungen

    Laut einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) sehe sich die deutsche Volkswirtschaft einer Reihe von grundlegenden Veränderungsprozessen ausgesetzt, die jeweils die Basis bestehender Geschäftsmodelle fundamental infrage stellen. Dies seien u.a. die Dekarbonisierung, die Digitalisierung, die Bewältigung demographisch bedingter Engpässe bei MINT-Fachkräften sowie internationale Herausforderungen in Zusammenhang mit zunehmenden protektionistischen Tendenzen und dem […]