WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 21. November 2022 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion im Oktober 2022: 3,1 Mio. t

    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Oktober 2022, wie bereits im Vormonat, mit zweistelliger Rate gesunken. Im Berichtsmonat wurden mit rund 3,1 Mio. t 14,4 % weniger Rohstahl hergestellt als im Vorjahresmonat. Im bisherigen Jahresverlauf ergibt sich ein Rückgang der gesamten Rohstahlerzeugung von knapp 7 %. Deutliche Bremsspuren zeigen sich sowohl bei der Primär-, als […]

  • 21. November 2022 | stahl-online-news

    Antidumping-Zölle auf Importe von elektrolytisch verchromtem Stahl

    Die EU-Kommission habe endgültige Antidumping-Zölle auf Einfuhren von elektrolytisch verchromtem Stahl (ECCS) aus China und Brasilien zwischen 239 und 607 € pro Tonne eingeführt. Eine im September 2021 von EUROFER initiierte Untersuchung habe ergeben, dass diese Importe unter dem Marktpreisniveau lagen und somit den entsprechenden europäischen Marktbereich schädigen. ECCS werde besonders für Lebensmittelverpackungen, aber auch […]

  • 21. November 2022 | stahl-online-news

    Reaktionen auf Klimakonferenz

    Bei der gestern zu Ende gegangenen Klimakonferenz in Scharm-el-Scheich haben sich die Teilnehmer auf die Einrichtung eines Ausgleichsfonds geeinigt, der unabwendbare Folgen der Erderhitzung wie Dürren und Überschwemmungen in den ärmeren Ländern finanziell abfedern soll. Es sei jedoch u. a. noch unklar, welche Länder in den Fonds einzahlen und welche Länder nach welchen Kriterien Gelder […]

  • 21. November 2022 | stahl-online-news

    Inflation Reduction Act: Dombrovskis setzt auf Verhandlungen

    Der für internationale Handelspolitik zuständige EU-Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis strebe im Konflikt mit den USA über den Inflation Reduction Act (IRA) eine Verhandlungslösung an. Ziel sei es, den europäischen Unternehmen denselben Zugang zum US-Markt zu sichern, den auch Firmen aus Mexiko oder Kanada haben. Um dies zu erreichen, könnten die USA entweder das entsprechende Gesetz wieder […]

  • 18. November 2022 | stahl-online-news

    Stahlkoalition für klimabezogenen Standard zur Messung und Reduzierung von CO2-Emissionen

    Eine Gruppe internationaler Stahlproduzenten habe das Global Steel Climate Council (GSCC) gegründet. Die Koalition unterstütze einen globalen Standard, der den Übergang zu emissionsarmem Stahl beschleunige und das Potenzial von recyceltem Stahl zur Reduzierung von CO2-Emissionen unterstütze. Der GSCC fordere, dass sich die neue Emissionsnorm für die Stahlproduktion, über die die USA und die EU derzeit […]

  • 18. November 2022 | stahl-online-news

    EU-Lieferkettengesetz: Beschränkung auf direkte Zulieferer gefordert

    Derzeit würden die EU-Institutionen über die Ausgestaltung des europäischen Lieferkettengesetzes verhandeln, das im Gegensatz zur deutschen Version des Gesetzes eine Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette vorsehe. Der BDI kritisiere dies als „realitätsfern“. Verpflichtende rechtliche Anforderungen müssten auf die direkten Zulieferer beschränkt werden. Sonst seien sie nicht umsetzbar, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm.

  • 18. November 2022 | stahl-online-news

    Deutschlands Forschungsintensität zu gering

    Nach vorläufigen Daten des Stifterverbands seien die Investitionen für Forschung und Entwicklung (FuE) im vergangenen Jahr um fast 6 % auf gut 75 Mrd. € gestiegen. Das Plus gleiche jedoch nur den starken Einbruch während des ersten Coronajahres 2020 aus. Im internationalen Innovationswettbewerb könnte Deutschland weiter zurückfallen. Denn die Forschungsintensität, die aufzeige, wie viel die […]

  • 17. November 2022 | stahl-online-news

    Labelsystem für klimafreundlichen Stahl vorgeschlagen

    Die Stahlunternehmen in Deutschland haben jetzt auf Basis der von der WV Stahl im Mai 2022 formulierten ersten Eckpunkte für eine Definition von grünem Stahl einen Vorschlag für ein Label-System für klimafreundlichen Stahl vorgelegt. Dieser berücksichtige über den CO2-Fußabdruck eines spezifischen Produkts hinaus auch transformative Schritte der Unternehmen hin zu Emissionssenkungen und mache sie in […]

  • 17. November 2022 | stahl-online-news

    EU-Vorschlag für festen Gaspreisdeckel

    Die EU-Kommission habe einen ersten Entwurf für ein Gesetz vorgelegt, mit dem sie einen Preisdeckel für den Amsterdamer Gaspreisleitindex TTF einführen wolle. Der Deckel würde greifen, wenn der Preis am TTF einen vorher festgelegten Höchstwert erreiche und gleichzeitig die Preise für Flüssiggas (LNG) am Weltmarkt übersteige. Ab welchem Betrag der Preisdeckel greife, werde im Entwurf […]

  • 17. November 2022 | stahl-online-news

    Sanktionen: Aktualisierter Gesetz-Entwurf für Gegenmaßnahmen

    Die EU-Kommission wolle noch in diesem Jahr ein Gesetz beschließen, dass es ihr ermögliche, auf ökonomische Erpressungsversuche anderer Länder mit Sanktionen zu reagieren. Der aktuelle Gesetzentwurf für das sogenannte „Anti-Coercion-Instrument“ sei gestern von den EU-Botschaften angenommen worden und müsse nun mit den Vorstellungen des EU-Parlaments in Einklang gebracht werden. Gegenüber dem ursprünglichen Entwurf würden die […]