WV Stahl

Stahl-Online-News

  • 24. Juni 2021 | stahl-online-news

    Geplantes EU-Lieferkettengesetz nicht vor Herbst 2021

    Der Ausschuss für Normenkontrolle, ein unabhängiges Gremium der EU-Kommission, habe dem geplanten europäischen Lieferkettengesetz ein negatives Zeugnis ausgestellt. Die Problembeschreibung sei zu vage und die Verhältnismäßigkeit nicht ausreichend geprüft. Die EU-Kommission habe eigentlich ihren Vorschlag für das Lieferkettengesetz noch vor der Sommerpause präsentieren wollen. Nun müsse sie den Entwurf überarbeiten und deutlicher erklären, warum das […]

  • 23. Juni 2021 | stahl-online-news

    Weltrohstahlproduktion im Mai 2021: 174,4 Mio. t

    Die Rohstahlerzeugung der 64 Länder, die an worldsteel berichten, hat sich im Mai 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,5 % auf 174,4 Mio. t erhöht. Die chinesische Rohstahlproduktion stieg um 6,6 % auf 99,5 Mio. t.

  • 23. Juni 2021 | stahl-online-news

    Neuregelungen zum Klimaschutz

    Die Regierungsfraktionen haben sich auf eine Reihe von Gesetzen und Verordnungen zum Klimaschutz geeinigt. Um die Energiewende voranzubringen, sollen u.a. Sofortprogramme für die Sonnen- und Windkrafterzeugung den Zeitraum überbrücken, bis sich die EU auf ihre Ausbauziele für erneuerbare Energien bis 2030 geeinigt habe. Alte Windturbinen sollen schneller durch neue, leistungsfähigere Anlage ersetzt werden (Repowering). Zudem […]

  • 23. Juni 2021 | stahl-online-news

    Mehr Tatkraft bei Umsetzung der Klimaschutzziele gefordert

    Um das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 erreichen zu können, komme es nicht auf Ankündigungen, sondern auf Taten an, so Andreas Pinkwart, NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie. Es würden dringend mehr erneuerbare Energien und neue Stromübertragungsnetze benötigt. Außerdem müsse in die Digitalisierung des Energiesystems investiert werden, um Angebot und Nachfrage in Einklang bringen […]

  • 23. Juni 2021 | stahl-online-news

    EU plant Anti-Sanktions-Gesetz

    Europa wolle künftig in der Lage sein, auf außenwirtschaftliche Angriffe mit einem unmittelbaren Gegenschlag reagieren zu können. Daher wolle die EU-Kommission noch in diesem Jahr einen Vorschlag für ein Instrument für Gegensanktionen, ein „Anti-Coercion Tool“, vorlegen. Das Anti-Sanktions-Gesetz müsse einen defensiven Charakter haben, aber zugleich offensive Handlungen anderer verhindern. Um einen Überblick über die Erpressungsversuche […]

  • 23. Juni 2021 | stahl-online-news

    Tag der Deutsche Industrie: Klimaschutz im Fokus

    Beim Branchentreffen des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) hätten sich die Kanzlerkandidaten Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock besonders beim Thema Klimaschutz als Partner der deutschen Industrie präsentiert. BDI-Präsi­dent Russ­wurm mahnte, es reiche nicht, Klimaneutralität per Gesetz vorzuschreiben.

  • 22. Juni 2021 | stahl-online-news

    Rohstahlproduktion im Mai 2021

    Die Rohstahlproduktion in Deutschland ist weiter aufwärtsgerichtet. Im Mai 2021 lag das Volumen bei rund 3,7 Mio. t. Im Vergleich zum Vorjahresmonat, der stark von den Folgen der Corona-Pandemie gekennzeichnet war, entspricht dies einem Zuwachs von rund 43 %. Im Zeitraum Januar bis Mai 2021 ist die Rohstahlerzeugung im Vorjahresvergleich um rund 15 % gestiegen.

  • 22. Juni 2021 | stahl-online-news

    Spitzengespräch: Handlungskonzept Stahl soll zügig umgesetzt werden

    Spitzenvertreter der großen deutschen Stahlunternehmen, der WV Stahl und der IG Metall haben am 21.06.21 mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beraten, wie die Umsetzung des Handlungskonzepts Stahl weiter vorangebracht werden könne. Die Bundesregierung fördere mit dem IPCEI Wasserstoff Investitionskosten für klimafreundlichere Produktionsprozesse in der Stahlindustrie mit bis zu 2 Mrd. €. Dabei würden Projekte aller großen […]

  • 22. Juni 2021 | stahl-online-news

    MPIE erforscht Herstellung von grünem Stahl mit Wasserstoffplasma

    Ein Team des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung (MPIE) forsche an Möglichkeiten, Wasserstoffplasma anstelle von reinem Wasserstoff für die Reduktion von Eisenerz einzusetzen. Die chemische Reaktion mit reinem Wasserstoff erfordere eine externe Energiezufuhr. Die Verwendung von Wasserstoffplasma hingegen erlaube die Reduktion mit weniger Energie durchzuführen, so Dr. Isnaldi Souza, Postdoktorand am MPIE. Der Einsatz von Wasserstoffplasma habe […]

  • 22. Juni 2021 | stahl-online-news

    USA-EU: verbesserte Tonlage – unveränderte Interessensgegensätze

    Unter dem neuen US-Präsidenten Joe Biden habe sich das Miteinander verbessert. Man wisse, was man aneinander habe. Die alten Interessengegensätze würden jedoch bleiben, so Josef Joffe, Mitglied im Herausgeberrat des Handelsblatts und der „Zeit“. Wie sein Vorgänger wolle Biden die Europäer im Kampf mit China instrumentalisieren. Deutschland werde sich jedoch aufgrund wirtschaftlicher Interessen nicht als […]